Hauptmenü öffnen
AusstellungZeitRaum 3 NationalsozialismusThemenwand Das Regime Christlicher Widerstand

Christlicher Widerstand

Foto auf Karton | um 1909
Stadtarchiv Halle (Westf.)

Am zweiten Weihnachtstag 1934 kam es in der Haller St. Johanniskirche zum offenen Widerstand gegen den Nationalsozialismus: Den Gottesdienst hielt der junge Pfarrer Sauer, ein Vetreter der rassistischen, hitlertreuen „Deutschen Christen“. Die Gemeinde erwartete die Predigt und verfolgte, wie Sauer die Kanzel betrat, als diesem von der Empore aus ein Strick um den Hals geworfen wurde.

Der Werfende war vielen bekannt – er stammte von einem der großen Bauernhöfe und hatte im Ersten Weltkrieg gekämpft. Seine Familie stand der „Bekennenden Kirche“ um Martin Niemöller und Dietrich Bonhoeffer nahe. Er wurde von drei Männern abgeführt und kehrte danach längere Zeit nicht nach Hause zurück, wie Zeitzeugen berichteten.

Wissen Sie etwas über diesen Vorfall? Können Sie uns mehr darüber erzählen?

Die Exponat-Seite – das Herzstück des Museums!

Jedes Exponat hat eine eigene Seite.
Kehren Sie zurück zu
, , und finden Sie weitere interessante Ausstellungsstücke.

Die Ausstellung wächst ständig.

Stöbern Sie mit Hilfe des Zeitstrahls weiter durch die Sammlung oder entdecken Sie weiter unten Informationen, die einen Bezug zum gewählten Exponat haben.

Zeitstrahl

Öffnen