Hauptmenü öffnen
Themenwand Kreisstadt im KaiserreichAusstellungZeitRaum 5 Kaiser & Vaterland Lederindustrie

Lederindustrie

Velourleder | um 1984
Leihgabe von Familie Imsande

„Die Gerberei“ findet sich schon auf einer Haller Karte von 1837. Die alte Manufaktur der Familie Kisker wurde 1905 von Ernst Bergenthal zur Lederfabrik ausgebaut. Schon 1912 hatte sie „Nachwuchs“ bekommen: die Fabriken Güttgemanns und Imsande.

Ihre Aufträge verdankten sie der Industrialisierung (Treibriemen für Dampfmaschinen) und der Rüstung (Koppel, Riemen, Zaumzeug für Pferde). Kein Material war so belastbar wie Leder. Nebenbei verstanden sich die Haller Gerbermeister auch auf feine Verlourleder…

Mehr entdecken Sie in Knochenarbeit! – Lederfabriken in Halle/Westfalen (PDF, 6 MB – Geschichte und Fotos aus der Produktion.)

Die Exponat-Seite – das Herzstück des Museums!

Jedes Exponat hat eine eigene Seite.
Kehren Sie zurück zu
, , und finden Sie weitere interessante Ausstellungsstücke.

Die Ausstellung wächst ständig.

Stöbern Sie mit Hilfe des Zeitstrahls weiter durch die Sammlung oder entdecken Sie weiter unten Informationen, die einen Bezug zum gewählten Exponat haben.

Zeitstrahl

Öffnen