Hauptmenü öffnen
AusstellungZeitRaum 3 NationalsozialismusThemenwand Das Regime Taschentuch Olympia

Taschentuch Olympia 1936

Baumwolle, bedruckt | 1936
Privatbesitz

Die Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin wurden zu einer gigantischen Propaganda-Inszenierung der NSDAP. Vor der Eröffnung reisten auch Turnerinnen aus Halle nach Berlin, um das „Reichssportfeld“ zu besichtigen. Das Taschentuch – ein Mitbringsel für die damals 12jährige Hanna Bohle aus Theenhausen – zeigt den bunten Reigen der Nationen in dem ist Deutschland durch die Hakenkreuzflagge vertreten ist. Die Partei hatte den Nationalstaat „gleichgeschaltet“. Deutschland war zur Diktatur geworden.

Haben Sie auch Fotos oder Souvenirs oder Fotos der Olympiade in Berlin? Dann melden Sie sich gern!

 

Die Exponat-Seite – das Herzstück des Museums!

Jedes Exponat hat eine eigene Seite.
Kehren Sie zurück zu
, , und finden Sie weitere interessante Ausstellungsstücke.

Die Ausstellung wächst ständig.

Stöbern Sie mit Hilfe des Zeitstrahls weiter durch die Sammlung oder entdecken Sie weiter unten Informationen, die einen Bezug zum gewählten Exponat haben.

Zeitstrahl

Öffnen