Hauptmenü öffnen

Virtuelles Museum ›Haller ZeitRäume‹

In Halle Westfalen entsteht das bisher einmalige Stadt- und Geschichtsmuseum ›Haller ZeitRäume‹.
Sie sehen Weltgeschichte am Beispiel einer kleinen Stadt, anhand persönlicher Gegenstände und selbst erlebter Geschichte. Gehen Sie per Mausklick durch virtuelle ZeitRäume, die nach und nach eröffnet werden.

Unser virtuelles Museumsgebäude ist der alte Landratssitz „Meinders Hof“, abgebrochen 1925.

Wie geht es weiter?

Das virtuelle Museum ist rund um die Uhr geöffnet! Betreten Sie die Ausstellung im Hauptgebäude oder entdecken Sie die vielen anderen Themen rund um die ›Haller ZeitRäume‹.

Aktuelles rund um das virtuelle Geschichtsmuseum

Buchvorstellung – 300 Jahre Stadtrechte

Im Jahr 1719 verlieh der preußsche König dem kleinen Halle sowie auch Werther, Borgholzhausen und Versmold die preußischen Stadtrechte. Brachte dies tatsächlich Vorteile – oder war es nur ein Steuertrick? Wie sich die neuen Rechte Halle und seinen Nachbarstädten auswirkten, beschreibt das neue Buch Akzisestädte im preußischen Westfalen… Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

24. September 2020

Mitmachen auf dem Alten Friedhof

Wer Lust hat, am kommenden Samstag, den 19. September von 10-12 Uhr an der frischen Luft zu arbeiten, Unkraut zu jäten und ein bißchen Laub zu harken, ist herzlich eingeladen, beim Friedhofpflegetag auf dem historischen Friedhof an der Bahnhofstraße mitzumachen. Wir freuen uns über Verstärkung! Eigenes Gartengerät darf gerne mitgebracht werden. Gesucht werden außerdem Patinnen oder oder Paten für zwei alte Familienbegräbnisse. Interessierte können gern „einfach mal gucken“ kommen.

„Friedhofspflegetag“ ist von März-Oktober jeweils der 3. Samstag im Monat. Der letzte Termin in diesem Jahr ist der 17. Oktober 2020.

17. September 2020

Häuser und ihre Geschichten

Der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“, am Sonntag, den 13. September, steht in diesem Jahr unter dem Vorzeichen „Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Wir machen mit!

„Häuser und ihre Geschichten – Die Lange Straße in Halle“ Dr. Katja Kosubek zeigt die Bedeutung der Langen Straße für die Stadtgeschichte und erzählt aus dem Leben ihrer früheren Bewohnerinnen und Bewohner. Die Führung beginnt um 9.30 Uhr/11.00 Uhr. auf dem Kirchplatz.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter Stadt Halle/Westfalen > Veranstaltungen.
Bitte Mund-Nasen-Schutz mitbringen!

5. September 2020